Weberfolg – die Bedeutung des „Content“

Viele Web-Projekte laufen so ab: Man macht sich konzeptionell Gedanken, spricht vor allem über benötigte Funktionen und Layouts. Dann geht es auch schon los: Umsetzung (=Programmierung).
Die „Inhalte“ werden dann „zum Schluss eingepflegt“. Dabei spielt der viel beschworene „Content“ eine wesentliche Rolle für den Erfolg – oder Misserfolg.

Vorweg eine Tatsache: Eine erfolgreiche Website stellt immer eine Kombination aus optimalen Inhalten (Produkte, Texte, Bilder, Videos etc.) und optimalen technischen Funktionen dar. Aber was kommt zuerst? Henne oder Ei? Content oder Funktion? Wo fängt die Strategie an? Im optimalen Fall werden bei der Planung alle Seiten berücksichtigt.

Benötigt – eine Content Strategie
Der Besucher – der Kunde – interessiert sich zunächst für die Inhalte – und nicht für technische Funktionen. Die Inhalte (Produkte, Informationen etc.)  sucht er in ganz vielen Fällen über Suchmaschinen. Aus diesem Grunde gibt es auch unter den Suchmaschinenoptimieren den berühmten Satz „Content is King“. Es ist klar, dass Inhalte – gerade aus Suchmaschinensicht – nicht konzeptlos auf die Seite „geworfen“ werden können. Man benötigt hierfür eine Content-Strategie, und diese im Voraus: denn Aufbau, Gestaltung, Funktionen und Programmierung werden dadurch beeinflusst.

Funktionen müssen stimmen
Die Suchfunktionen, die Darstellung der Produkte/Inhalte bis hin zu den Buchungstools müssen optimal zu Inhalten/Produkten und Kundengruppe passen. Sie merken: das Wort „optimal“ kommt wiederholt in diesem Artikel vor. Das hat seinen Grund: Im Web hat man in der Regel keine zweite Chance. Der Kunde findet, was er sucht, oder er ist ganz schnell wieder weg. Schauen Sie einmal in Ihre Server-Statistiken, wie viele Besucher nach Sekunden wieder weg waren. Vielleicht hätten Sie ja die passenden Produkte für sie gehabt?! Aber der Kunde landete auf der falschen Seite, fand die gewünschte Information nicht etc.

Ganzheitlicher Ansatz
Daher sind Technik und Inhalt/Content ein Ganzes. Allzu häufig müssen sich Inhalte den Vorgaben von Content Management Systemen (CMS) „beugen“ – sie werden in eine Form gepresst. Dies geschieht vermutlich Kostengründen – die „Lösung von der Stange tut es erst mal“. Mit Blick auf die Erfolgschancen müssen Systeme und technische Funktionen die Inhalte „optimal“ zugänglich machen und präsentieren – für Kunden und auch für Suchmaschinen. Wir erarbeiten passgenaue Erfolgsstrategien gemeinsam mit unseren Kunden.

Standardlösung oder maßgeschneidert?
Dennoch sind „Standardlösungen“ möglich: Wenn sie nach den oben genannten Prinzipien für eine genau definierte Produktsparte und Kundengruppe konzipiert wurden – also Erfahrungen und Best-Practise-Ansätze vereinen. Diese Lösungen dienen bei reduzierten Budgets als Einsteigerlösung. Ein Beispiel ist unsere „Small Business Edition“ für Reiseveranstalter. Hier werden Reiseangebote je nach Shopvariante optimal präsentiert, eine Suchmaschinen-Strategie kann individuell aufgesetzt werden. Das ist eine gute Basis mit fundiertem Konzept. Für Profilösungen und ehrgeizige E-Commerce-Projekte bleibt aus meiner Sicht nur der strategische Weg zum Erfolg: erst die Konzeption, dann die Umsetzung. Und lieber etwas mehr Zeit für die Konzeption aufwenden – das ist meine Erfahrung – es zahlt sich aus.

Lesen Sie auch den Artikel zum Thema Texte und Kaufemotionen:
http://www.cic.de/den-kunden-verstehen/ ‎ 

 

_______________
Wir erstellen für Unternehmen Konzepte für Internet Marketing, Websites, Buchungssysteme, Content Management etc. Vereinbaren Sie heute noch einen kostenlosen Beratungstermin mit unseren Experten.

Kontakt: g.mueller@cic.de Tel. +49 – (0) 62 51 – 58 26 60

 

0 Kommentare

*

Sicherheitsfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.