Google Remarketing: den Kunden verfolgen

Gerade in der Touristik ist die Zeit vom ersten Kontakt mit einem Kunden bis hin zur definitiven Buchung oft sehr lange. Bis zu einem Monat kann es gerade bei sehr komplexen Reisen wie Pauschal- oder Rundreisen schon dauern, bis sich der Kunde SEINEN Trip aus dem großen Angebot, den das Internet bietet, herausgesucht hat. Google Remarketing bietet für Unternehmen eine tolle Möglichkeit um sich immer wieder beim Besucher in Erinnerung zu rufen.

Was ist Google Remarketing?

Remarketing ist eine Werbeform auf Google Adwords. Kunden, die eine Seite betreten, können sehr einfach und relativ effizient getracked und quasi „markiert“ werden. Das funktioniert recht einfach, es genügt ein Codeschnipsel in den Quellcode der Seite einzubauen und über diesen ihre Remarketing Listen zu füttern. Im Anschluss daran können die Kunden mit Google Adwords Anzeigen durchs Internet verfolgt werden. Seiten, die die Werbeform Google Adsense verwenden, blenden dann bevorzugt Anzeigen von Seiten ein, auf denen der Kunde bereits gewesen ist. Angezeigt werden können sowohl Textanzeigen wie auch Display Banner.

Ein Beispiel: Sie fügen den Code auf ihrer Website ein und erstellen dazu passende Anzeigen und Banner. Sobald der Code bei genügend Usern sein Cookie abgesetzt hat – die kritische Menge sind 1.000 User – kann es los gehen. Über ihre sonstigen Marketing-Bemühungen kommen Kunden auf ihre Website. Der allergrößte Teil wird nach dem ersten Besuch die Seite wieder verlassen ohne Umsatz zu generieren. Nun sorgt der Remarketing Code dafür, dass Ihre Banner dem Kunden auf anderen Seiten immer wieder angezeigt werden.

Zielgruppenortientiert und segmentiert

Google Remarketing ist also eine Möglichkeit Ihre Banner sehr zielgruppenorientiert auszuliefern. An Kunden nämlich, die sich ja ganz offensichtlich für Ihre Produkte interessieren, da sie ja schon mal auf Ihrer Seite waren. Zusätzlich können Sie eigene Segmente bilden um noch relevanter Ihre Anzeigen auszuliefern. So können Sie User, die sich Ihre Inhalte zu Papua-Neuguinea ansehen, mit Bannern zu Papua-Neuguinea ansprechen während Kreuzfahrer Banner zu Kreuzfahrten sehen.

Technisch gesprochen…

Google Adwords zu nutzen ist aus technischer Sicht recht einfach. Sie können entweder in Adwords direkt oder über Analytics Ihre Besucher segmentieren. Dazu legen Sie sogenannte Remarketing Listen an. Anschließend verknüpfen Sie diese Listen mit den Kampagnen, welche die passenden Anzeigen enthalten. Über Analytics können Sie sehr genaue Userprofile anlegen. Zum Beispiel könnten Sie alle Benutzer, die länger als 5 Minuten auf der Website waren, ansprechen. Oder alle User, die den Buchungsvorgang abgebrochen hatten. Ihrer Phantasie sind mit dieser Werbeform keine Grenzen gesetzt.

0 Kommentare

*

Sicherheitsfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.