Wer braucht was? Lassen Sie sich im Web finden…

Wer nicht wirbt, stirbt. Noch schlimmer, als nicht zu werben, ist es aber falsch zu werben. Denn das bringt nicht nur keinen Umsatz, sondern kostet zudem Geld. Auch wenn das Internet wohl das perfekte Medium ist, um im Marketing nach Bedarfsgruppen zu segmentieren, werben noch immer viele Unternehmen mit der Gießkanne. Einmal quer übers Beet und dann schauen, ob irgendwo ein Blümchen den Hals in den Himmel reckt.

Bedarfsgruppe ermitteln vor der Werbung

Sein Produkt zu kennen, ist der erste Schritt, um in der Kommunikation erfolgreich zu sein. Was macht mein Angebot so speziell? Wer kauft denn sowas überhaupt? Warum wird gerade dieses Angebot gebucht und nicht ein anderes? Und warum gerade bei mir und nicht im Online-Reisebüro eine „Tür“ weiter?

Produktbeschreibung auf die Bedarfsgruppe abstimmen

Erst wenn diese Fragen geklärt sind, sollte man beginnen sein Produkt zu beschreiben. Je nachdem, welche Bedarfsgruppe/Kundengruppe man anspricht, müssen Wortwahl der Texte, Bildsprache und Design der Website angepasst werden. Die Vorteile der Produkte, mit denen man am Markt punkten will, werden herausgearbeitet und sollen dem Kunden möglichst ins Auge stechen.

Kommunikation auf das Produkt abstimmen

Wenn Beschreibung und Darstellung stehen, kann man beginnen die eigenen Vorzüge weiter nach außen zu tragen. Wo halten sich meine Kunden auf? Gibt es Blogs, Foren oder Gruppen, in denen genau über das gesprochen wird, was ich zu bieten habe? Wonach suchen meine potentiellen Kunden auf Google? Wer auf diese Fragen die richtigen Antworten findet, kann sich nicht nur viel Geld im Online Marketing sparen, sondern auch ein unglaubliches Potential an neuen Kunden erschließen.

Ein kleines Beispiel aus der Praxis: Ein Händler verkauft hochpreisige Trekking-Rucksäcke über seine Website. 300 € für einen Rucksack sind kein Pappenstiel. Aber der Rucksack ist sein Geld aus echter Erfahrung heraus wirklich wert.

Frage: Wie findet man Menschen, die man mit diesem sehr speziellen und hochwertigen Produkt anspricht, und die bereit sind, ein „kleines Vermögen“ für dieses Produkt zu bezahlen?
Antwort: Man lässt sich finden.

Probleme lösen – Bedürfnisse befriedigen – und die passenden Produkte verkaufen

Entscheidend ist es also, die Menschen bei einem Problem oder Bedarf abzuholen und genau das zu bieten, wonach sie suchen. Im Fall des Rucksacks war das Problem, dass es zu lösen galt, „Rückenschmerzen beim Wandern“. Ein Wanderer, dem sein Hobby durch Schmerzen madig gemacht wird, ist bereit Geld in die Hand zu nehmen, um sich des Problems zu entledigen. Wenn er nun in den Suchmaschinen-Ergebnissen auf seine Suche hin also jenen Rucksack findet, und die Produktbeschreibung inklusive Video und Bilder plausibel erklären, dass es genau dieser Rucksack ist, der ihm hilft, ist es recht wahrscheinlich, dass er zuschlägt und bestellt.

Wer kreativ ist und sein Produkt sowie seine Mitbewerber kennt, kann zielgenau werben und sich die großen Budgets, die andere Anbieter für Suchbegriffe wie „Rucksack bestellen“ ausgeben, sparen.

********
Damit auch Ihre Website und Ihre Produkte gefunden werden:
Rufen Sie uns an oder schicken Sie eine Mail.

CIC: für Ihren Erfolg im Internet
sales@cic.de, Tel. +49-6251-58266-30

0 Kommentare

*

Sicherheitsfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.