Markenführung in Suchmaschinen

Auf diesem Blog wird die Meinung vertreten, Websites von Reiseveranstaltern ohne Online Marketing haben keinen Erfolg. Ein gewisses Grundrauschen ist natürlich auch ohne jedwegliche Bemühung festzustellen, zumindest bei Veranstaltern deren Markenname bereits bekannt ist. Die Webseite zieht auf Grund der Bekanntheit der Marke Besucher an – ganz von alleine. Hurra! Von Erfolg zu sprechen, fände ich allerdings vermessen, auch nicht in Zeiten, in denen Google Adwords Anzeigen auf Marken liberalisiert sind und jeder für alles schalten kann. Von 100% Potenzial 5% auszuschöpfen, kann wohl kaum als gute Arbeit verbucht werden. Für den eigenen Firmennamen an erster Stelle in den Suchergebnissen aufzutauchen, ist kein besonderer Verdienst. Neue Kunden anzusprechen, das ist der Sinn und Zweck erfolgreichen Online Marketings.

Nach der eigenen Domain zu suchen, und auf Platz 1 zu erscheinen ist keine große Kunst. Interessant aber ist zu sehen, wie oft nach der eigenen Domain oder dem Firmennamen gesucht wird. Wer keinerlei Akzente im Online Marketing setzt, wird bestimmt den einen oder anderen User der zu Hause die Domain vom Katalog abtippt, als Online Kunden erhalten. Ob das allerdings Sinn macht? Der User war schon mehr oder minder Kunde, das einzige was man sich an dieser Buchung, wenn er denn online bucht, auf die Fahne heften kann ist, dass man sich die Reisebüroprovision gespart hat.


Marke stärken über die Präsenz in Suchmaschinen

Interessant wird es, wenn der umgekehrte Weg eintritt. Dann nämlich, wenn der Kunde mit dem Ausdruck Ihrer Website im Reisebüro steht und den Expedienten fragt, ob er denn die Reise auch hier buchen kann. Dann haben Sie mit Ihrer Website einen neuen Kunden zu Ihrer Marke gebracht. Egal, ob Sie über einen Begriff wie Rundreise Indien oder Hotel Abu Dhabi gefunden wurden, Ihre Website ist vom starren Online Schaufenster soeben zum aktiven Marketinginstrument geworden.

Wer in Suchmaschinen präsent ist, egal ob über das natürliche Suchergebnis oder Google Adwords, wird merken, wie sich Schritt für Schritt die Nachfrage nach der eigenen Marke steigert. Als kleiner Veranstalter, der keine Imagekampagnen in Funk und Fernsehen schaltet und keinem Bundesligisten die Trikots verschönert, merkt man diesen Effekt sehr schnell. Wenn aus den 50 Personen die täglich nach der eigenen Marke suchen, plötzlich 80 werden, ist das absolut als Erfolg zu werten, den man mit relativ kleinem Aufwand erreichen kann. Online Marketing kostet Geld – nur dann allerdings, wenn man aktiv an den Vertriebskanal Internet herangeht, kann man sein Potenzial ausschöpfen.

0 Kommentare

*

Sicherheitsfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.