Wie geht´s weiter bei Google?

Alle paar Monate versprechen uns die Geisteskapazunder des Online Imperiums Google, dass sich in der Suche mal wieder alles ändern wird. Der Google Algorithmus, nach dem die Seiten im Suchergebnis gelistet werden, wird laufend einer Verjüngungskur unterzogen, um die Qualität des Service nochmals zu steigern und wichtige Seiten von den unwichtigen zu trennen. Sinnlose Content Friedhöfe, die einzig und allein zur Verbreitung von Adsense Anzeigen da sind, sollen aus dem Index verschwinden. Viele SEO´s, vor allem diejenigen die es sich zur Aufgabe gemacht haben möglichst schnell und mit teils unlauteren Methoden Seiten nach vorne zu pushen, bekommen beim Ausblick darauf weiche Knie.

Fassen wir doch mal zusammen, wie der Status Quo ist: Der Anspruch, den die Macher der mächtigsten Suchseite im Internet haben, ist es, dem Suchenden ein möglichst gutes Suchergebnis zu liefern. Das heißt, Seiten die im Ergebnis weit vorne gelistet sind, sollen einen möglichst hohen Informationsgehalt zum gewünschten Thema liefern oder einen Zweck erfüllen. Ein Kriterium von vielen momentan, um zu erkennen ob eine Seite relevant für ein Thema ist, ist die Backlinkstruktur, eine Art Reputation Management. Stark vereinfacht ausgedrückt: Eine Seite, auf die viele andere Seiten verweisen, ist wichtig. Diese Wichtigkeit spiegelt sich im Google Page Rank wieder.


Böse SEO´s und Spammer

Viele Suchmaschinenoptimierer befeuern nun ihre Seiten, um möglichst weit vorne zu landen, mit Backlinks von anderen Seiten, bis das gewünschte Ergebnis eintritt. Ein Leitspruch, den Google aber immer wieder an die Webmaster dieser Welt gibt lautet, „Content is King“. Liefert gute Inhalte, und ihr werdet gefunden werden. Qualität zählt, so der Tenor von Matt Cutts und Co. Google entwickelt sich nach und nach zum denkenden Instrument, Semantik lautet das Zauberwort für die „neue Suche“. Ein frommer Gedanke, der mir persönlich gefällt. Nur führt er momentan ohne Backlinkaufbau nicht zum Erfolg.


Wie geht´s weiter?

Über die Pläne von Google kann nur gemutmaßt werden. Der Google Algorithmus ist ein gut gehütetes Geheimnis. Trotzdem, gehen wir die Sache mal von der logischen Seite an. Google will die Qualität des Inhalts einer Seite mit gutem Ergebnis im Suchergebnis belohnen. Wie misst man Qualität? Was für den einen User gut ist, kann für den anderen wertlose Info darstellen. Qualität ist sehr subjektiv.

Ein Kriterium, um die Qualität einer Seite zu beurteilen, ist die Zeit die der User auf der Seite verbringt sowie sein Verhalten auf der Seite und nach seinem Besuch. User Experience. Google könnte diese Faktoren mit Leichtigkeit messen. Ein kleines Beispiel hierzu:

Sie geben ins Suchfeld „Reise zum Südpol“ ein. Das erste Ergebnis wird angeklickt, die Seite aber entspricht nicht dem, was sie sich vorgestellt haben. Nächste Chance für Google, Sie gehen wieder zurück aufs Suchergebnis und klicken das nächste Ergebnis an. Hier sieht´s schon besser aus. Sie überfliegen kurz die Seite auf der Sie gelandet sind und klicken sich dann zur nächsten Unterseite durch.

Dieses Beispiel ist typisch für das Suchverhalten. Hohe Absprungrate und kurze Besuchszeit sind klassische Hinweise dafür, dass eine Seite nicht die Info bietet die sich der Konsument von ihr erhofft hat. Natürlich, bei einer Suche nach einer Telefonnummer oder einer E-Mail Adresse wird die Absprungrate immer hoh sein sobald man sie gefunden hat. Nach einem Absprung könnte zum Beispiel interessant sein, ob die Suchanfrage wiederholt wird, oder ob sich der User mit der gefundenen Info zufrieden gibt. Qualität könnte so objektiv bewertet werden.

Google kann diese Faktoren auswerten, darüber wollen wir mal keinen Zweifel bestehen lassen. Natürlich, eine gesunde Backlinkstruktur wird auch weiterhin eine Rolle spielen. Ich bin aber der Meinung, dass die Reise in die Richtung Userverhalten gehen wird. Ein durchaus sinnvoller Weg, der den Leitspruch der qualitativ hochwertigen Inhalte von der Phrase zur Maxime erheben könnte.

********************
Unser SEO Team steht ihnen jederzeit für Fragen und Infos bereit: sales@cic.de, Tel. 0049-(0) 6251 -58266-0

0 Kommentare

*

Sicherheitsfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.